• Flyer zu Potsdamer Kunstinstitutionen & Publikationsreihe zur Kunst im öffentlichen Raum

    Foto: Landeshauptstadt Potsdam, Inga Farina Petzold, 2016

    KUNST POTSDAM informiert mit einem Flyer und dieser Webseite über Kunstausstellungen und -veranstaltungen Potsdamer Museen, Ausstellungshäuser, Galerien sowie Künstlerhäuser und Projekträume der Bildenden Kunst.

    Den kostenfreien Flyer mit Kurzprofilen Potsdamer Kunstinstitutionen, Anfahrt und Servicedaten sowie die Publikationsreihe "Kunst im öffentlichen Raum" (kleine Schutzgebühr) erhalten Sie u. a. in den Potsdamer Tourist Informationen.

    2016 vervollständigte die Landeshauptstadt Potsdam ihre dreiteilige Publikationsreihe „Kunst im öffentlichen Raum“ über die öffentliche Kunstlandschaft in Potsdam. Das anschauliche Kompendium der über 150 städtischen Kunstwerke stellt mit detailreichen und ausführlichen Beschreibungen der einzelnen Kunstwerke auch eine kompakte kultur- und kunsthistorische Führung durch das Potsdam der 70er Jahre bis in die aktuelle Gegenwart dar.

    Viel Spaß beim kunstvollen Erkunden der Landeshauptstadt Potsdam!

    > Details zur Kunst im öffentlichen Raum Potsdams siehe Link unten.
    www.potsdam.de

    Tag der offenen Ateliers in Potsdam - Künstlerinnen und Künstler laden am 7. Mai 2017 von 11 - 18 Uhr in ihre Ateliers

    Landeshauptstadt Potsdam 2017

    Über 150 teilnehmende Potsdamer Künstlerinnen und Künstler laden herzlich zum beliebten Tag der Offenen Ateliers am 7. Mai 2017 in ihre Ateliers und Werkstätten ein.

    Lassen Sie sich mitnehmen auf eine spannende Entdeckungsreise und treffen Sie Ihre ganz persönliche Wahl. Ateliers, Studios und Werkstätten, Kunst- und Kreativhäuser öffnen am 7. Mai 2017 von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr die Türen für ein breites Publikum und versprechen inspirierende Begegnungen sowie nachhaltige Eindrücke und künstlerische Entdeckungen.

    > Alle Details zum Rahmenprogramm und teilnehmenden Künstler*innen siehe Link unten.
    www.potsdam.de
  • Artists in Residence am PIK - Publikation: Lexikon zu Klimawandel und Kunst

    Foto: Amy Howden-Chapman, 2016

    Die neuseeländische Künstlerin Amy Howden-Chapman war von September bis Dezember 2016 Gastkünstlerin des internationalen "Artists in Residence am PIK“-Programms, einer Kooperation des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) mit dem Berliner Künstlerprogramm des DAAD und der Landeshauptstadt Potsdam.

    Mit einer Ausstellung im Kunstraum Potsdam und der Veröffentlichung des neuen "The Distance Plan"-Journals sowie des Lexikons zu Klimawandel und Kunst präsentierte sie ihr Potsdam-Projekt.
    Im Rahmen ihres Gastkünstleraufenthaltes arbeitete Howden-Chapman, nach der 2015 in Neuseeland veröffentlichten dritten Ausgabe, drei Monate an der aktuellen Ausgabe in Potsdam. Die vierte Ausgabe des Journals beinhaltet das Lexikon zu Klimawandel und Kunst, welches von der Künstlerin in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern des PIK entwickelt wurde.

    > Details und Download der Publikation "Climate Change & Art: A Lexicon" siehe Link unten.
    www.potsdam.de