Abbildung: Christian Heinze, Spurensuche in Potsdam. Stadtschloss, 1996,Potsdam Museum © VG Bild-Kunst, Bonn, 2017
Ort:
Landtag Brandenburg

Am Alten Markt 1
14467 Potsdam

Telefon: + 49 331 289 6868

www.potsdam-museum.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 10 - 18 Uhr

Eintritt: frei

Barrierefrei:
√ WC für Rollstuhlfahrer
√ Eingang ebenerdig
√ Voll zugänglich
17.01.2017 bis 15.07.2017
Veranstalter: Potsdam Museum - Forum für Kunst und Geschichte

Erzählte Geschichten

Grafikserien aus den Jahren 1970 – 2000 im Bestand des Potsdam Museums

Mit einer Auswahl aus der Grafiksammlung der Jahre 1970 bis 2000 stellt sich das Potsdam Museum in seiner ersten Ausstellung im Brandenburger Landtag vor.
Die 34 Grafikserien von 22 zumeist Brandenburger Künstlerinnen und Künstlern geben einen faszinierenden Einblick in die Bestände und spiegeln den kulturellen Reichtum Brandenburgs wider. In der Werkschau werden unterschiedlichste künstlerische Handschriften gezeigt. Inhaltlich spannt sich ein Bogen zwischen abstrakten Formen, Stadtporträts, Landschaften, historischen Themen und Alltagsszenen.
Das Land Brandenburg stellt den Schwerpunkt zahlreicher Grafikfolgen dar.
Die Landeshauptstadt Potsdam mit ihrer baulichen Entwicklung nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg steht ebenso im Fokus wie die landschaftliche Schönheit Brandenburgs. In weiteren Grafikblättern werden die landwirtschaftlich geprägten Regionen sowie wichtige Industriestandorte in den Blick genommen. Die Konzentration auf Druckgrafikserien ist das Besondere dieser Ausstellung. Diese Ausdrucksform gibt den Kunstschaffenden die Möglichkeit ein Thema vielschichtig zu bearbeiten, u.a. Geschichten ausführlich zu erzählen oder Motive aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu zeigen.

Ausstellungsort: Lantag Brandenburg
Am Alten Markt 1, 14467 Potsdam