© museum FLUXUS+
Ort:
museum FLUXUS+

Schiffbauergasse 4f
14467 Potsdam

Telefon: +49 331 6010890

www.fluxus-plus.de

Öffnungszeiten:
Mi - So 13 - 18 Uhr

Eintritt: 7,50 EUR, Studenten/Schüler 3 EUR, bis 13. J. frei

Barrierefrei:
√ WC für Rollstuhlfahrer
√ Eingang ebenerdig
√ Voll zugänglich
√ Parkplatz für Rollstuhlfahrende
Mittwoch 03.11.2021 14:00
Veranstalter: museum FLUXUS+

Symposium: FLUXUS-Generationen

Avantgarde und Trauma in der Kunst der Fluxus-Bewegung

Vorträge und Gespräche von und mit:
Mary Bauermeister, Bazon Brock, Eckhart Gillen, Shelley Sacks, Barbara Straka

Mittwoch, den 3. November 2021 von 14:00 – 19:00 Uhr im atrium des museum FLUXUS+ und als Livestream auf dem FLUXUS+ YouTube-Kanal
Anmeldungen für das atrium sind leider nicht mehr möglich.

Als Höhepunkt der Ausstellung „FLUXUS – Kriegskinder“ begibt sich das Museum mit der Veranstaltung 'FLUXUS – Generationen' auf die Suche nach einer Kontinuität zwischen den historisch gewordenen Neo-Avantgarden der 1960er Jahre und aktuellen Formaten der Kunst und deren Vermittlung. Dazu lädt das museum FLUXUS+ mit Mary Bauermeister und Bazon Brock zwei Vertreter_innen der direkten künstlerischen Antwort auf den Krieg und die Nachkriegsgesellschaft ein, welche im unmittelbaren Umfeld von Fluxus aktiv waren und heute noch als 'Kriegskinder' und Zeitzeugen zur Verfügung stehen. Als Vertreterin einer, in der Tradition des Fluxus stehenden, aktuellen Kunst, steht die südafrikanisch/britische Künstlerin Shelley Sacks mit ihrem Werk, das sie unter anderem in vielen Jahren der Zusammenarbeit mit Joseph Beuys entwickelte.

In ihren Beiträgen erörtern die beiden ersten Künstler_innen ihren Ansatz, mit den Erfahrungen aus dem Krieg umzugehen, sowie daraus künstlerische Entscheidungen abzuleiten. Shelley Sacks wird über ihr aktuelles künstlerisches Projekt 'Kassel-21 Social Sculpture Lab' in der documenta-Stadt Kassel berichten, für welches parallel ein Projekt in Potsdam geplant ist. In der anschließenden Diskussion wird es darum gehen, Merkmalen der Kunst nachzuspüren, welche in heutige Strategien der Kunst übertragen wurden.

Programm:

14:00 Uhr Begrüßung und Grußwort Frau Dr. Seemann (Leitung Kultur und Museen der Stadt Potsdam)

14:25 Uhr Mary Bauermeister: Kindheitserinnerungen

14:55 Uhr Bazon Brock: Welche Rolle spielten die Erfahrungen der Kindheit für die Ästhetik des FLUXUS?

15:25 Uhr Shelley Sacks: A Landing Strip for Souls /Frametalks-Potsdam

16:00 Uhr Kaffeepause

16:30 Uhr Vorstellung weiterer Podiumsgäste: Eckhardt Gillen, Barbara Straka

16:50 Uhr Fragerunde (Experten)

17:20 Uhr Diskussion

18:00 Uhr Fragerunde Publikum

18:55 Uhr Abmoderation

19:00 Uhr SCHLUSS