Henri-Edmund Cross: Stierkampf, um 1891/92, Privatsammlung
Ort:
Museum Barberini

Humboldtstraße 5-6
14467 Potsdam

Telefon: +49 331 236014 499

www.museum-barberini.com

Öffnungszeiten:
Ausstellung: Mo. und Mi. - So. 10 - 19 Uhr, Di. geschlossen, jeden ersten Do. im Monat 10 - 21 Uhr

Eintritt: Symposium: Unkostenbeitrag € 10,- / ermäßigt € 8,-, freier Eintritt für Studierende

Barrierefrei:
√ WC für Rollstuhlfahrer
√ Eingang ebenerdig
√ Assistenzhund zugelassen
√ Voll zugänglich
Mittwoch 13.12.2017 10:00
Veranstalter: Museum Barberini

Symposium zur Ausstellung Henri-Edmond Cross

Aus dem Impressionismus entwickelte sich in den 1880er Jahren eine Malerei, bei der leuchtende Farbe in kurzen Pinselstrichen nebeneinandergesetzt wurde. Henri-Edmond Cross (1856–1910) zerlegte die Wirklichkeit in einzelne Farbinformationen. Er hing dem utopischen Gesellschaftsentwurf des Anarchismus an. In Zusammenarbeit mit dem Musée des impressionnismes Giverny zeigt das Museum Barberini die erste Retrospektive eines der bedeutendsten Neoimpressionisten in Deutschland. In Giverny wird die Ausstellung vom 27. Juli bis zum 4. November 2018, in Potsdam vom 17. November 2018 bis zum 17. Februar 2019 gezeigt. Die Vorträge des Symposiums widmen sich den
Themen des Malers im Kontext der europäischen Moderne. Sie werden im Katalog zur Ausstellung abgedruckt.

Vorträge:
10:00: Begrüßung Ortrud Westheider, Museum Barberini & Frédéric Frank, Musée des impressionnismes Giverny

10:15: Henri-Edmond Cross et l’Allemagne, Marina Ferretti, Musée desimpressionnismes Giverny

11:15: La collection d’Olivier Senn, contribution à l’étude des oeuvres graphiques d’Henri-Edmond Cross, Annette Haudiquet, Musée d’Art Moderne André Malraux, Le Havre

14:00: Henri-Edmond Cross et la Belgique, Monique Nonne, Paris

15:00: Utopie der Moderne. Zu den Landschaftsdarstellungen von Henri-Edmond Cross, Daniel Zamani, Museum Barberini

16:30: Anarchism and Ambiguity: Contrasting Pissarro, Signac and Cross, Richard Thomson, History of Art, The University of Edinburgh

Kosten: € 10,– / Freier Eintritt für Studierende
Online-Tickets können unter www.museum-barberini.com gebucht werden. Tickets sind zudem am Tag des Symposiums an der Museumskasse erhältlich.
Die Veranstaltung findet auf Französisch, Englisch und Deutsch statt. Die Beiträge auf Französisch werden ins Deutsche übersetzt.