Marion Fink, "Sie suchte überall das Unbedingte und fand doch nur Dinge", Monotypie, Öl auf Papier, 200 x140, 2017
Ort:
Kunstraum Potsdam

Schiffbauergasse 4d
14467 Potsdam

Telefon: +49 331 73098993

www.kunstraumpotsdam.de

Öffnungszeiten:
Mi - So 13 - 18 Uhr

Eintritt: Frei

Barrierefrei:
√ WC für Rollstuhlfahrer
√ Eingang ebenerdig
√ Voll zugänglich
√ Parkplatz für Rollstuhlfahrende
Samstag 21.10.2017 17:00
Veranstalter: Kunstraum Potsdam c/o Waschhaus

Marion Fink - Neue Arbeiten

Vernissage

Im Anschluss ab 21 Uhr Musik und Tanz in der angrenzenden Schinkelhalle.

Ausstellungsdauer: 22.10. – 26.11.17

Nach Ausstellungen in Schweden, Finnland und Polen ist „Neue Arbeiten“ ihre erste große Präsentation in Deutschland.

*1987 in Lindenberg im Allgäu, lebt und arbeitet in Potsdam
2012-2016 Hochschule für bildende Künste Hamburg bei Prof. Andreas Slominski und Prof. Dr. Michael Diers
2009-2012 Gerlesborg School of fine Art, Stockholm