Foto: Hans-Georg Gaul
Ort:
museum FLUXUS+

Schiffbauergasse 4f
14467 Potsdam

Telefon: +49 331 6010890

www.fluxus-plus.de

Öffnungszeiten:
Mi - So 13 - 18 Uhr

Eintritt: 7,50 EUR, Studenten/Schüler 3 EUR, bis 13. J. frei

Barrierefrei:
√ WC für Rollstuhlfahrer
√ Eingang ebenerdig
√ Voll zugänglich
√ Parkplatz für Rollstuhlfahrende
14.10.2017 bis 08.04.2018
Veranstalter: museum FLUXUS+

Wolf Vostell - Skizzen und Skulpturen

Wolf Vostell (1932 - 98) war einer der vielseitigsten, deutschen Künstler der 1960er Jahre. Bis zu seinem Tod war er als Maler, Fluxus- und Happening-Künstler, Grafiker, Komponist, Videopionier und Bildhauer tätig.
Jedes Thema und jeder Werkzyklus wurde immer mittels vieler Ausdrucksarten bearbeitet. So schuf Wolf Vostell Bronzeskulpturen, die in mehrfachen Auflagen als Entwurfsmodell dienten, ein Hauptwerk wiedergaben oder eigenständig Ausdruck einer künstlerischen Idee waren.
Ab dem 14. Oktober 2017 wird das museum FLUXUS+ für ein halbes Jahr elf Bronzen, die mehrheitlich bisher nicht der Öffentlichkeit gezeigt wurden, in die bestehende Dauerausstellung integrieren. Skizzen, Fotos und Erläuterungen ergänzen diese Exponate.
Eine Neuerwerbung wird gleichfalls erstmalig gezeigt. Der Objektkasten „Luftpumpen-Museum“ zeugt von Vostells Auseinandersetzung mit der Diskussion in den 1970er Jahren um den Museumsneubau für die Kunstsammlung Ludwig in der rheinischen Stadt Köln.
Ausstellung: 14. Oktober bis 8. April 2018, Mi bis So von 13:00 bis 18:00 Uhr