Sternkirche, Stadt trifft Kirche (© Foto: Landeshauptstadt Potsdam / Barbara Plate | Gestaltung: Andreas Faika)
Ort:
Sternkirche Potsdam

Im Schäferfeld 3
14480 Potsdam

Telefon: 0331 289 2017

www.potsdam.de

Öffnungszeiten:
20 - 22 Uhr

Eintritt: frei

Barrierefrei:
√ Eingang ebenerdig
Freitag 01.09.2017 20:00
Veranstalter: Landeshauptstadt Potsdam - Bereich Marketing

Stadt trifft Kirche

Kunst unterm Kirchendach - Von Kreuz und Stern

Die Jahreskampagne 2017 "Stadt trifft Kirche" ist Potsdams Beitrag zum Reformationsjubiläum. In diesem Rahmen findet vom 1. bis 29. September 2017 in der Sternkirche Potsdam die Ausstellung "Kunst unterm Kirchendach - Von Kreuz und Stern" statt. Die Ausstellung moderner Kunst in einem modernen Kirchengebäude verspricht eine interessante Begegnung von Stadt- und Kirchengeschichte.

Wie Kirchen schon immer in die Höhe wuchsen, so breiten sich seit jeher die Städte in der Weite aus. Die Formen des Kreuzes und des Sterns sind in beiden Fällen formgebend und werden in der Ausstellung in Beziehung zueinander gesetzt. Dabei wird auch die ungewöhnliche Architektur der Sternkirche genutzt. Die Ausstellung zeigt Malerei von Sibylla Weisweiler, Teppich- und Holzkunstobjekte von Tom Korn, Videoarbeiten von Anna Werkmeister und Glaskunst von Irene Anton.

Vernissage:
Freitag | 1. September 2017 | 20 - 22 Uhr
Einführung in die Ausstellung durch die Kuratorin Annette Paul

Finissage:
Freitag | 29. September 2017 | 20 - 22 Uhr
Podiumsgespräch zu Städtebau und Kirchenbau (Annette Paul, Kuratorin; Prof. Dr. Stefan Bürger, Kunsthistoriker und Experte für Mittelalterliche Bautechnik und Architekturikonologie, Joss van den Dool, Diplom-Architekt)

Anmeldungen zu Vernissage und Finissage erbeten unter:
0331 289 2017 oder marketing@rathaus.potsdam.de

Öffnungszeiten der Ausstellung:
vom 1. bis 29. September 2017

Montag 9 - 11 Uhr
Dienstag bis Freitag 15 - 18 Uhr
Sonntag nach den Gottesdiensten

Gruppenanmeldungen: sternkirche@evkirchepotsdam.de

Der Eintritt ist frei.

> Alle Details rund um Veranstaltungen des Themenjahres "Stadt trifft Kirche" siehe Link oben rechts.