Ort:
Kunsthaus sans titre

Französische Straße 18
14467 Potsdam

Telefon: +49 (0)172 – 394 20 39

www.sans-titre.de

Öffnungszeiten:
Do – So, 14 – 19 Uhr und nach Vereinbarung +49 (0)172 – 394 20 39

Eintritt: 3 EUR *Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt

06.05.2017 bis 30.07.2017
Veranstalter: sans titre e.V.

GOLD GELD LUXUS MENSCH

Gruppenausstellung mit mehr als 80 Künstler*innen

Gruppenausstellung mit mehr als 80 Künstler*innen:
Bernhard Ailinger Volker Bartsch Ana Bathe Claudia Berg Falko Behrendt K. T. Blumberg Tina BrauckmannIngmar Bruhn Lothar Böhme Claudia Busching Manfred ButzmannBirgit Cauer Frank Diersch Michael Dittler Sandor Doro Jo Enzweiler Ellinor Euler Menno Feldhuis Rainer Fetting Daniel Fitzenreiter Marianne Gielen Marcus Golter Gregorian Hubertus van den Goltz Frank Gottsmann Bianca Gröger Rainer Gottemeier Ewen Gur Gerald A. Hahn Jörg von Jäckelsbruch Christian Heinze Chris Hinze Hitch Ulrike Hogrebe PhilippR. Humm Andrea Imwiehe Horst Janssen Michael Jastram Rachel Kohn Ines Kouidis Gunhild Kreuzer Mike Kriegel Karoline Kroiß Gisela Krohn Peter LindenbergMikos Meininger Volker Melchior Karl Menzen Katarina Monien Stephan J. Möller Mathias Muehle Kurt Mühlenhaupt Michael Müller Diana Obinja Manfred Paul Thomas Wilfried Peupelmann-Wißkirchen Wolfgang Petrick Malkin Posorski Barbara Quandt Rebecca Raue Harald Reichelt Werner Reister Hassan J. Richter Mariella Ridda Christian Rothmann Karola RückholzJulius Ruge Michelle Sachs Arno C. Schmetjen Joachim Schmettau Hanjo Schmidt Adam Sevens Gerd Sonntag Rolf Szymanski Rin Terada Hans Ticha Strawalde Heinz Trökes Ulla Walter Sybilla Weisweiler Jana Wilsky Ilse Winckler Fank Michael Zeidler Pomona Zipser
präsentiert im Kunsthaus sans titre, Französische Straße 18, 14467 Potsdam
Das Kunsthaus sans titre eröffnet seine neue Ausstellung unter großer Flagge, GOLD GELD LUXUS MENSCH.
Bilder zu kunstvollen antiken Dramen und großen menschliche Tragödien drängen sich auf. Auch spartenübergreifend stehen die aktuellen Weltgeschehen und gesellschaftlichen Ereignisse im Fokus. In einer Gruppemausstellung und ohne starre Hängung im klassischen Sinne mischen sich bekannte Größen der Kunstszene mit unbekannten Positionen.
Die Ausstellung ist die erste Zusammenarbeit der drei Potsdamer Kuratoren Mikos Meininger, Isolde Nagel und Werner Ruhnke.
Sie ist während der gesamten Ausstellungsdauer erweiterbar und soll auch aktiv mit den Besuchern Veränderungen erfahren.

Ausstellung: 6.5. – 30.7.2017

Kurator*innen
Mikos Meininger (Künstler, Art Direktor Kunsthaus sans titre)
Isolde Nagel (Architektin, Kuratorin A TRANS)
Werner Ruhnke (Galerist, Galerie Ruhnke)

Öffnungszeiten
Do – So, 14 – 19 Uhr und nach Vereinbarung +49 (0)172 – 394 20 39
Eintritt 3,- €