Ralf Wilhelm Schmidt, Oh, 42 x 62 cm, 2016 © VG Bild-Kunst, Bonn, 2017
Ort:
Naturkundemuseum Potsdam

Breite Straße 13
14467 Potsdam

Telefon: 0331 289-6707

www.potsdam.de

Öffnungszeiten:
Di. - So. von 9 - 17 Uhr sowie am Museumsmontag jeden 1. Mo. im Monat von 9 - 17 Uhr

Eintritt: 4 EUR, 2 EUR

Barrierefrei:
√ WC für Rollstuhlfahrer
√ Assistenzhund zugelassen
√ Voll zugänglich
√ Geeignet für Menschen mit Hörbehinderung
√ Parkplatz für Rollstuhlfahrende
√ Geeignet für Menschen mit Lernschwierigkeiten
12.03.2017 bis 20.08.2017
Veranstalter: Naturkundemuseum Potsdam

Tiere gezeichnet!

Bleistiftzeichnungen von Ralf Wilhelm Schmidt

Sonderausstellung im Treppenflur vom 12. März bis 20. August 2017

Mit dem Bleistift zeichnet Ralf Wilhelm Schmidt die brandenburgische Flora und Fauna bis ins kleinste Detail. Bevor der freischaffende Künstler 2014 sein Atelier in Caputh eröffnete, war der Wald sein zweites Zuhause: 20 Jahre arbeitete er in der Forstwirtschaft. Die filigranen bis zu 2 Meter großen Bleistiftzeichnungen spiegeln seinen Einklang mit der Natur wider und faszinieren den Betrachtenden stets neu.

Programm zur Eröffnung am 12. März 2017
13:30 Uhr Begrüßung durch Dr. Jobst Pfaender (stellvertretender Direktor)
14–15 Uhr Thematische Sonntagsführung: Führung des Künstlers durch die Ausstellung
15–16 Uhr Workshop Naturstudium: Tiere im Museum zeichnen

Voranmeldung für die Workshops bis 7 Tage im Voraus unter
0331 289-6707. In Kooperation mit der Kunstschule Potsdam.
Der Eintritt und die Führung sind am 12.3. ab 13 Uhr kostenfrei.